EN | DE

Willkommen bei EUcareNET

Europa steht seit vielen Jahren vor einem demografischen Wandel. Die Auswirkungen einer alternden Gesellschaft sind in vielen Bereichen sichtbar, vor allem aber im Gesundheitswesen. Transparenz und Validierung von Kompetenzen, die außerhalb des nationalen formalen Bildungssystems erworben wurden, sind daher wichtiger denn je, um dazu beizutragen, die zum Teil bereits starken Qualifikationsmissverhätnisse in der Europäischen Union zu überwinden.

Vor diesem Hintergrund haben sich viele Projekte und Initiativen (europäische und nationale, aber auch institutsspezifische) mit der Identifizierung, Dokumentation, Zertifizierung und/oder Anerkennung jeglicher Art von vorherigem Lernen im Gesundheitswesen im Allgemeinen und in der Altenpflege im Besonderen befasst. Diese Projekte und Initiativen entwickeln zahlreiche hervorragende Ergebnisse, die für eine breite Gruppe von Begünstigten in ganz Europa von hohem Wert sein können. EUcareNET zielt darauf ab, Synergien zwischen diesen Initiativen und ihren Ergebnissen zu schaffen und sie durch die Initiierung des EUcareNET-Netzwerks und die Durchführung von Netzwerkveranstaltungen für Entwickler, aber auch für Endnutzer der entwickelten Instrumente und Ansätze zur Validierung des vorherigen Lernens im Gesundheitswesen zu nutzen.

Das EUcareNET-Netzwerk wird durch die Partnerschaft des ERASMUS+-Projekts HCEU (www.project-hceu.eu) initiiert und zunächst durch das ERASMUS+-Programm der Europäischen Kommission kofinanziert.

Die DEKRA Akademie GmbH (DE) und die Konsortien HCEU/EUcareNET laden gemeinsam zur Konferenz "Grenzüberschreitende Mobilität von Pflegefachkräften" ein. Ziel der Konferenz ist es, den aktuellen Stand der transnationalen Mobilität von medizinischen Fachkräften in der und in die Europäischen Union darzustellen und zu diskutieren. Es eröffnet ein Forum für Arbeitgeber, Fachleute, Behörden, Experten und Forscher, um sich über folgende Themen auszutauschen

  • Transnationale Migration und Arbeitsmarktmobilität im Gesundheitswesen,
  • Anerkennung ausländischer Qualifikationen im Gesundheitswesen
  • Aufkommender Qualifikationsbedarf und Digitalisierung im Gesundheitswesen sowie
  • Qualifizierungswege von medizinischen Fachkräften.

Die Konferenz findet in englischer und deutscher Sprache statt und versammelt Arbeitgeber, Behörden, Experten, Fachleute und Forscher aus den Bereichen Gesundheitswesen, Bildung, Anerkennungsbehörden sowie Personalmanagement aus ganz Europa und darüber hinaus.

DEKRA und seine HCEU/EUcareNET-Partner freuen sich auf Ihren Besuch in Dresden!

(c) kasto/ fotolia.com
(c) scecoret/ fotolia.com
(c) casto/ fotolia.com